1. Mannschaft mit bitterer Niederlage zum Rückrundenauftakt

TTG Walldorf II - TTF I 17/18

Die Rückserie sollte für die Männer von Kapitän Campe besser laufen als die eher unglücklich verlaufene Hinrunde, in der nicht immer das Beste Tischtennis gezeigt wurde.

Zum Auftakt sollte die TTG 1947 Walldorf II beide Punkten den Nachbarn aus Wiesloch überlassen. Die letzten Jahre taten sich unsere Jungs zwar immer sehr schwer gegen Tischtennis-Mannschaften aus Walldorf, aber mit der Aufstellung Karsten, Alexander, Dominik, Marc, Heiko und Salvatore ging die Truppe guten Mutes in das Tischtennisspiel am frühen Sonntag morgen.

Die Doppel liefen noch recht vielversprechend. Doppel 2 stach recht souverän. Doppel 1 unterlag in 3 Sätzen (2 davon allerdings in der Verlängerung) und Doppel 3 ging nach 5 knappen Sätzen an den Gastgeber.Was dann geschah, hatte sich keiner der TTF-Jungs so vorgestellt. Von den ersten sechs Einzeln konnten nur Karsten und Heiko erfolgreich von der Platte gehen.

Jetzt musste etwas kommen. Karsten zeigte starkes Tischtennis und gewann 3:1 gegen Jenczurski. Alexander fightete gegen den starken Stanojevic, hatte allerdings wieder Fortuna nicht auf seiner Seite, 7:4 für Walldorf. Dominik zeigte variables Tischtennis, ließ sich auch durch einen Cut am Finger nicht stören. Er musste sich dann aber nach einem Marathonsatz (19:21) einem gut agierenden Jung geschlagen geben.

Jetzt mussten alle Spiele gewonnen werden, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Marc spielte stark und holte gegen Thome Punkt Nummer 5. Heiko fand erst spät in sein gewohntes Tischtennis und schnupperte am Sieg. Burghardt schien das wenig zu beeindrucken und sicherte so den Sieg für seine Truppe.

Was nun? Nicht aufstecken lautet die Devise. Am kommenden Samstag geht es nach Oftersheim gegen die ausgeglichen besetzte Mannschaft. Sollte dort ein Sieg gelingen, kann noch ein wenig weiter gehofft werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*