Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Website, Funktionen und Inhalte.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir hier die Rechtsgrundlage unserer Datenverarbeitung mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

A – Verantwortlichkeit

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Vereinsmitglieder im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ist:

Tischtennis-Freunde 1968 Wiesloch e.V.

Kontakt und Vertretung
Wolfgang Ely
Neckarstr. 43
68549 Ilvesheim
Tel.: 0621/44598560
Mail: wolfgang.ely@kabelbw.de

 

B – Personenbezogene Daten

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten u.a. von Mitgliedern, Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Sportbetrieb sowohl automatisiert in EDV-Anlagen als auch nicht automatisiert in einem Dateisystem, z.B. in Form von ausgedruckten Listen. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Internet veröffentlicht und an Dritte weitergeleitet oder Dritten offengelegt. In all diesen Fällen ist die Datenschutzgrundverordnung durch alle Personen im Verein, die personenbezogene Daten verarbeiten, zu beachten.

Es werden folgende Arten von personenbezogener Daten zur Durchführung der satzungsgemäßen Vereinszwecke (§ 2 der Satzung) geführt:

  • Vorname(n)
  • Name
  • Geburtstag
  • Nationalität
  • Adresse/Telefonnummer/Mobil-Nummer/E-Mail
  • Mitgliedsnummer
  • Funktion im Verein
  • Spielberechtigung/Spielerpassnummer/Mannschaftsaufstellung
  • Bankverbindungsdaten/Daten zum Zahlungsverhalten
  • Kontaktdaten der gesetzlichen Vertreter

 

C- Datenweitergabe

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten der Vereinsmitglieder erfolgt ausschließlich im Rahmen der satzungsgemäßen Vereinszwecke gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern:

  • Verband, bzw. Verbände, dem der Verein angehört
  • Turnierveranstaltern
  • Druckdienstleistern des Vereins
  • abgebender/aufnehmender Verein oder Verband bei Spielerwechsel
  • anderen Berechtigte, wie z.B. Behörden, soweit hier eine gesetzliche Verpflichtung oder Berechtigung besteht
  • Internetportal der Tischtennisverbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern

Werbung für eigene Zwecke, z.B. Veröffentlichung in der Vereinsliteratur, elektronischer Kommunikationsmittel, Zeitungsbeiträgen oder Berichte auf der Homepage, dazu gehören auch Einzel- oder Gruppenfotos.

Anmerkung 1: Neue Vereinsmitglieder erhalten zusätzlich zum Aufnahmeantrags eine Datenschutzerklärung, in der Sie dieser Veröffentlichung zustimmt.

Anmerkung 2: Altmitglieder erhalten nachträglich eine Datenschutzerklärung.

Auf der Internetseite des Vereins werden die Daten der Mitglieder des Vorstands, des Kassenwartes, des Sportwartes, des Pressewartes und des Jugendwartes und der Übungsleiter und Übungsleiterinnen mit Vorname, Nachname, Funktion und Bild veröffentlicht.

 

D – Datenverwendung

Listen von Mitgliedern oder Teilnehmern werden den jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verein (z.B. Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern, Übungsleitern) insofern zur Verfügung gestellt, wie es die jeweilige Aufgabenstellung erfordert. Beim Umfang der dabei verwendeten personenbezogenen Daten ist das Gebot der Datensparsamkeit zu beachten.

Personenbezogene Daten von Mitgliedern dürfen an andere Vereinsmitglieder nur herausgegeben werden, wenn die Einwilligung der betroffenen Person vorliegt. Die Nutzung von Teilnehmerlisten, in die sich die Teilnehmer von Versammlungen und anderen Veranstaltungen zum Beispiel zum Nachweis der Anwesenheit eintragen, gilt nicht als eine solche Herausgabe.

Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es eine Mitgliederliste zur Wahrnehmung satzungsgemäßer oder gesetzlicher Rechte benötigt (z.B. um die Einberufung einer Mitgliederversammlung im Rahmen des Minderheitenbegehrens zu beantragen), stellt der Vorstand eine Kopie der Mitgliederliste mit Vornamen, Nachnamen und Anschrift als Ausdruck oder Datei zur Verfügung. Das Mitglied, welches das Minderheitenbegehren initiiert, hat vorher eine Versicherung abzugeben, dass diese Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nach der Verwendung vernichtet werden.

 

E – Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten der Vereinsmitglieder werden für die Dauer der Vereinszugehörigkeit und danach zur Rückverfolgung des sportlichen Werdegangs, z.B. für Ehrungen, gespeichert.

Die Löschung kann frühestens 10 Jahre nach Beendigung der Vereinszugehörigkeit beantragt werden.

Ausnahme: Ausscheiden durch Todesfall, hier beträgt die Speicherdauer 2 Jahre.

 

F – Kommunikation

Beim Versand von E-Mails an eine Vielzahl von Personen, die nicht in einem ständigen Kontakt per E-Mail untereinanderstehen und/oder deren private E-Mail-Accounts verwendet werden, sind die E-Mail-Adressen als „bcc“ zu versenden.

 

G – Vertraulichkeit

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verein, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben (z.B. Mitglieder des Vorstands, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter, Übungsleiterinnen und Übungsleiter), sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten zu verpflichten.

 

H – Internet

Der Verein unterhält eine Internetseite (www.ttf-wiesloch.de). Die Einrichtung und Unterhaltung von Auftritten im Internet obliegt dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, oder einem Delegierten. Änderungen dürfen ausschließlich durch die zuständigen Administratoren vorgenommen werden.

Die Administratoren sind für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen im Zusammenhang mit dem Online-Auftritt verantwortlich.

Bei Verstößen gegen datenschutzrechltiche Vorgaben und Missachtung von Weisungen des Vorsitzenden oder seines Stellvertreters kann der Vorstand nach § 26 BGB die Genehmigung für den Betrieb eines Internetauftritts widerrufen. Die Entscheidung des Vorstands nach § 26 BGB ist unanfechtbar.

 

I – Verstöße gegen diese Ordnung

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins dürfen nur im Rahmen ihrer jeweiligen Befugnisse Daten verarbeiten. Eine eigenmächtige Datenerhebung, -nutzung oder –weitergaben ist untersagt.

Verstöße gegen allgemeine datenschutzrechtliche Vorgaben und insbesondere gegen diese Datenschutzordnung können gemäß der Sanktionsmittel, wie sie in § 5d der Satzung vorgesehen sind, geahndet werden.

 

J – Rechte

Die Rechte der Vereinsmitglieder als betroffene Personen sind:

  • Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Berechtigung der gespeicherten Daten, wenn die Sie betreffenden fehlerhaft, veraltet oder sonst wie unrichtig sind (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung der gespeicherten Daten nach E, wenn die Speicherung unzulässig ist, der Zweck der Verarbeitung erfüllt und damit die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder sie eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten widerrufen haben
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 lit. a) bis d) DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben ist.
  • Datenübertragung der vom Vereinsmitglied bereitgestellten, ihn betreffenden personenbezogener Daten (Art. 20 DS-GVO)
  • Widerruf einer erteilten Einwilligung, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
  • Beschwerden bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

 

K – Widerspruch

Der Widerspruch – ganz oder teilweise – gegen diese Bestimmungen ist an die Vereinsadresse, siehe Abschnitt A der vorliegenden DSE zu richten.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitung dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.